Was passiert eigentlich im Körper bei einer Massage?

Man gönnt sich die Wohltat einer Massage, weil man Schmerzen hat, weil man gestresst ist oder weil man sich einfach mal etwas Gutes tun möchte. Aber was passiert dabei eigentlich im Körper? Warum fühlt man sich manchmal am nächsten Tag als hätte man intensiv Sport getrieben? Oder hat leichtes Kopfweh? Und was kann man selber tun, um die positive Wirkung einer Massage noch zu optimieren?
Naheliegende Fragen, auf die Cookie kompetente Antworten hat.

Was passiert im Körper eigentlich bei einer Massage?

Eigentlich beginnt jede Massage bereits mit dem warmen Tee und mit dem warmen Kräuterkissen. Die Wärme entspannt, die getrunkene Flüssigkeit macht auch Blut und Lymphe flüssiger und die Massage wirkungsvoller. Wenn die Haut bearbeitet wird, kommen der Blutkreislauf und der Lymphkreislauf verstärkt in Bewegung. Wir fragen jeden neuen Kunden zuerst, ob er Herzprobleme hat. Denn das Herz beginnt stärker zu arbeiten und pumpt mehr Sauerstoff über den Kreislauf in Galle und Leber. Natürlich auch in die Muskelzellen. Wir beginnen jede Massage bei den Füßen, damit die Lymphe sachte in Bewegung kommt. Allmählich beginnen alle Organe, die mit dem Herz in Zusammenhang stehen, stärker zu arbeiten. Leber und Galle befreien den Körper von Giftstoffen. Alle Zellen bekommen eine Extra-Portion Sauerstoff. Die Poren öffnen sich, der Blutdruck sinkt ein wenig. Daher hat man hinterher manchmal leichtes Kopfweh. Mit dem Ende der Massage ist unsere Arbeit zwar beendet, aber nun arbeitet der Körper weiter.

Kann man dem Körper helfen, die Wirkung der Massage zu erhöhen?

Ich empfehle meinen Kunden, den Massagetag zu einem Relaxtag zu machen oder möglichst erst NACH dem stressigen Tag im Job zu uns zu kommen. Denn Massage ist nichts für „eben mal zwischendurch“. Massage ist wie Sport. Die Muskeln leisten dabei harte Arbeit. Und Kreislauf und Muskeln arbeiten nach der Massage weiter. Giftstoffe werden ausgeschwemmt, manchmal bekommt man leichten Muskelkater. Manchmal ist eine Stelle leicht geschwollen. Hinterher sollte man daher nur auf seinen Körper hören: ruhen, lesen, fernsehen, schlafen, ein warmes Bad oder eine warme Dusche genießen. Viel trinken und nur leichte Snacks zu sich nehmen. Alles tun, um diesen entspannten Zustand zu verlängern. Wer nach der Behandlung bei uns gleich zum nächsten Termin oder zum Sporttraining eilen muss, ist in Cookies Organic Spa eigentlich fehl am Platz.